Allgemeine Geschäftsbedingungen, Stand 2018



Vertragsgrundlage

1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Vertragsbeziehung zwischen:
Schuh Bertl München, Kohlstrasse 3, 80469 München, Tel.: +49 89 29 71 62, Fax: +49 89 22 83 120, Email:info@schuh-bertl.de (nachfolgend „Verkäufer“) und dem Kunden bei Verkäufen über den Onlineshop www.schuh-bertl.de über die durch den Verkäufer eingestellten Waren.

Kunden im Sinne dieser Bestimmungen sind sowohl Verbraucher (jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können) als auch Unternehmer (jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt).

2. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden in der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung für alle Warenlieferverträge Anwendung, die unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln zustande gekommen sind. Abweichende AGB des Kunden finden nur dann Anwendung, wenn deren Einbeziehung ausdrücklich vereinbart worden ist. Eine Vereinbarung kann nicht bereits darin gesehen werden, dass der Verkäufer in Kenntnis etwaiger Kunden-AGB die vereinbarte Leistung erbringt. Dies gilt auch, wenn der Verkäufer der Geltung der Kunden-AGB bei Lieferung nicht ausdrücklich widersprochen hat.

3. Die Vertragssprache ist deutsch. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Gegenüber einem Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als ihm dadurch nicht der Schutz entzogen wird, der ihm durch diejenigen zwingenden Bestimmungen des Landes in welchem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, gewährt wird.

4. Durch eine Bestellung im Internet entsteht ein Kaufvertrag vor dessen Abschluss eine rechtlich notwendige Widerrufsbelehrung für Verbraucher in Deutschland in Textform, lt. BGB über § 355 Widerrufsrecht bei Verbraucherverträgen, § 357 Rechtsfolgen des Widerrufs und der Rückgabe, erfolgen muss.

5. Die Bearbeitung einer Bestellung geschieht nach Bankeingang (per Vorkasse) des Kaufbetrages oder per Nachnahme unter Vorbehalt. Unsere Lieferfristen und Angebote verstehen sich als unverbindlich, vorbehaltlich der Verfügbarkeit und eines etwaigen Irrtums.

6. Alle Artikel unterliegen unmittelbar vor dem Versand einer 100%-igen Sicht- bzw. Funktionskontrolle. Zur Überprüfung des Einwands einer Reklamation oder eines Gewährleistungsanspruchs ist der Artikel zu seiner Überprüfung dem Händler auszuhändigen. Vor einer Rücksendung bitte mit uns über die Rückführungsart in Verbindung setzen. Bestätigt sich der Einwand, wird der entsprechende Artikel sofort ersetzt bzw. wird sofort die Ersatzfertigung in Auftrag gegeben.

7. Sollte mangelnde Sorgfalt oder falsche Handhabung durch den Kunden nachweisbar die Ursache für die Reklamation sein, so ist die Nachbesserung kostenpflichtig.

8. Der Versand erfolgt ausschliesslich mit versichertem Paket durch die Deutsche Post / DHL. Alle Artikel werden bestmöglichst verpackt. Sollte dennoch ein Artikel beschädigt bei Ihnen ankommen, so ist das Paket innerhalb von 7 Tagen wieder gut verpackt bei einer Postfiliale als Reklamation wegen Transportschaden abzugeben. Die Post sorgt für den kostenlosen Rücktransport zu uns als Absender. Die Ersatzlieferung erfolgt umgehend nach Eingang der reklamierten Artikel. Im Zweifelsfall informieren Sie uns sofort.

9. Jegliche über diese AGB’s hinausgehende Abmachungen bedürfen unserer schriftlichen Zustimmung. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle gegenseitigen Ansprüche ist München. Sollte eine dieser Klauseln rechtsungültig sein, so geschieht im Streitfall die Anpassung an aktuelle Urteile deutscher Gerichte bzw. zu aktuellen rechtswirksamen Ergänzungen des BGB.


Angebot, Zustandekommen des Vertrages, Korrekturmöglichkeiten, Vertragstextspeicherung

1. Die Produktbeschreibung auf den Onlineshopseiten des Verkäufers stellen unverbindliche Angebote zur Abgabe einer Bestellung dar. Nach dem Durchlaufen des Bestellablaufes durch den Kunden kommt der Kaufvertrag nach dem Eingang der verbindlichen Bestellung des Kunden durch Übermittlung der Vertragsbestätigung durch den Verkäufer (bspw. telefonisch, per Fax, E-Mail oder Brief) zustande.
Die zunächst versendete automatische Bestätigung des Bestelleingangs stellt keine Annahme des Vertragsangebotes dar, sondern bestätigt lediglich den Eingang der Bestellung. Wird das Vertragsangebot nicht innerhalb von 2 Tagen angenommen, gilt dieses als abgelehnt und der Kunde ist hieran nicht mehr gebunden.

2. Zur Abgabe der verbindlichen Bestellung des Kunden über das Online-Warenkorbsystem des Verkäufers legt der Kunde den bzw. die ausgewählten Artikel durch Anklicken des Buttons „In den Warenkorb“ in den virtuellen „Warenkorb“. Diesen kann der Kunde jederzeit durch Anklicken der gleichlautende Schaltfläche bzw. des Warenkorbsymbols am rechten oberen Seitenrand öffnen und Änderungen vornehmen. Nachdem der Kunde die gewünschten Artikel in den „Warenkorb“ gelegt hat, gelangt der Kunde über den Warenkorb mittels Betätigung der Schaltfläche „Kasse“ zunächst zur Eingabe der persönlichen Daten bzw. zum Login-Bereich, soweit der Kunde beim Verkäufer bereits ein Konto eingerichtet hat. In der weiteren Folge gelangt der Kunde über die Auswahl der Zahlart und der Versandmethode auf die Bestellübersichtsseite. Hier kann der Kunde nochmals alle Bestelldaten prüfen und ggf. Änderungen oder Anpassungen (zum Beispiel durch Anklicken des Links „bearbeiten“ oder auch mittels Betätigung der „Zurück“-Funktion des Internetbrowsers) vornehmen oder die Bestellung abbrechen (bspw. durch Schließen des Browserfensters). Erst mit dem Anklicken des Buttons „bestellen“ ist der Bestellvorgang abgeschlossen.

3. Hinweis zur Vertragstextspeicherung
Die Daten der Bestellung des Kunden und der Vertragstext werden von dem Verkäufer nicht in einer für den Kunden nachträglich noch zugreifbaren Form gespeichert. Für den Fall, dass der der Kunde seine Bestelldaten dokumentieren möchte, kann der Kunde diese vor Abgabe der verbindlichen Bestellung kopieren, ausdrucken oder auf sonstige Art speichern.

Der Verkäufer übermittelt dem Kunden jedoch spätestens bei Lieferung der Ware bzw. vor Beginn der Ausführung der Dienstleistung eine Vertragsbestätigung, in welcher der Vertragsinhalt wiedergegeben ist.

Zahlung, Eigentumsvorbehalt

Die Bezahlung Ihrer Bestellung erfolgt ausschließlicher per Nachnahme oder per Vorkasse durch Überweisung. Die Bankdaten hierfür erhalten sie in der Bestellbestätigung per eMail. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.


Versandkostenanteil

Für jede Lieferung innerhalb Deutschlands berechnen wir pro Bestellung / Auftrag einen Versandkostenanteil für Verpackung und Porto in Höhe von 7,95 EUR. Für den Versand versicherter Pakete berechnen wir zzgl. 7,95 EUR. Im Falle von Teillieferungen oder, wenn wir einen Artikel ob seiner Größe separat verschicken müssen, wird kein zusätzlicher Versandkostenanteil von uns erhoben.


Lieferung

Wir liefern auf dem schnellsten Wege per Post oder per Paketdienst - meist innerhalb weniger Tage. Nicht immer lassen sich jedoch Lieferzeiten vermeiden. Sollte dies der Fall sein, so müssen Sie leider Teillieferungen in Kauf nehmen. An Sonn-, Feier- und Samstagen erfolgen keine Lieferungen.


Mängel

Ware mit offensichtlichen Mängeln schicken Sie uns bitte sofort zurück. Legen Sie der Rücksendung unbedingt einen ausgefüllten Rücksendeschein (mit genauer Fehlerbeschreibung) bei. Wir werden die Mängel dann sofort beheben oder Ihnen kostenlos Ersatz liefern. Natürlich können Sie auch vom Kauf zurücktreten. Bitte vermerken Sie Ihre jeweiligen Wünsche auf dem Rücksendeschein.


Haftungseinschränkung

Ansprüche auf Schadenersatz einschließlich entgangenem Gewinn (oder wegen sonstiger Vermögensschäden) sind ausgeschlossen. Schadenersatz kann ebenfalls nicht geltend gemacht werden, soweit die Schadensursache auf Vorsatz, unsachgemäßer Behandlung, mangelnder Sorgfalt oder grober Fahrlässigkeit beruht. Es können von dem Besteller auch keine Schadenersatzansprüche auf Grund des Fehlens einer zugesicherten Eigenschaft geltend gemacht werden. Eventuell auftretende Folgeschäden durch das Tragen oder Nutzen des Artikels sind ebenfalls nicht in die Gewährleistung eingeschlossen.


Datenschutz

Zur raschen Bearbeitung Ihres Auftrages speichern wir Ihre Daten auf EDV. Wir versichern hiermit, Ihre Daten vertraulich zu behandeln und diese auch nicht an Dritte weiter zu geben.


Onlinestreitbeilegung

Die EU-Kommission stellt eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sog. "OS-Plattform") bereit. Die OS-Plattform soll als zentrale Anlaufstelle für Verbraucher und Unternehmer dienen, um im Rahmen von Online-Rechtsgeschäften entstandene Streitigkeiten außergerichtlich beizulegen. Für die Einrichtung der Plattform ist die europäische Kommission zuständig. Sie finden die Europäische Online-Streitbeteiligungs-Plattform hier: http://ec.europa.eu/odr


Adresse


Schuh-Bertl
Kohlstrasse 3
80469 München

Tel.: +49 / 89 / 29 71 62
Fax: +49 / 89 / 22 83 120

Umsatzsteuer ID: 129836267
Gerichtsstand: München